San Blas Inseln - Guna Yala

San Blas Inseln - Guna Yala

San Blas Inseln - Guna Yala

Ein Inselparadies in der Karibik mit unglaublich weißen Traumstränden, die Inseln vom Archipiélago de San Blas - Guna Yala in Panamá.

Guna Yala Tour

Unsere Tagestour zu den traumhaft schönen San Blas Inseln, begann am frühen Morgen um kurz nach 5 Uhr. Mit einem Allrad-Jeep wurden wir direkt beim Hotel abgeholt, nach ein paar Zwischenstopps für andere Mitfahrer, ging die 3 Stunden-Fahrt über die Berge durch den Regenwald zu Puerto Carti, dem Hafen zur Überfahrt zu den Trauminseln.

Da das Kuna-Volk die Kontrolle über ihr autonomes Gebiet haben, organisieren auch diese die Tours und den Transport. Für den Eintritt in die Region muss man einen militärischen Checkpoint passieren und 20 USD pro Person bezahlen, Panameños hingegen 5 USD. Die Kuna selbst leben vor allem auf den größeren Inseln, nahe dem Festland zB. auf der Insel "El Porvenir".

Isla Pero - Schiffswrack am Strand

Unsere Reise zur Isla Pero hat etwa 120 USD pro Person gekostet und beinhaltete:

  • den Hin- und Rücktransport mit dem 4x4 Allradwagen
  • den Bootstransport mit Schwimmwesten, Seemann und Kapitän
  • die Insel Tour zur Isla Pero (Dog Island), Isla Diablo (Niadup) und Starfish Island
  • Schnorchel Masken
  • ein Mittagessen mit fangfrischem Fisch und Getränk (Wasser)

Was ist das Besondere am San Blas Archipel?

Das Inselparadies mit kristallklarem Wasser ist ein wahrer Traum. In der einzigartigen Karibikregion gibt zum Glück (noch) keinen großen Massentourismus, auch das Land wird von den Kunas nicht verkauft oder verpachtet, obwohl schon sehr viele Milliardäre immer wieder Angebote vorschlagen. Auf den Inseln gibt es keinen Strom, selten Netzempfang und kein Internet, außer ein paar kleine Ausnahmen mit Solar und Generator für die Stromerzeugung.

Die vielen ruhigen Inseln und weißen Sandstrände bieten daher den idealen Platz zum Entspannen, am Besten in einer Hängematte zwischen 2 Palmen.